Bild & Icon: Filmkommunikation - Anspruchsvolles Kino in Thüringen

Katalogeintrag

Technische Infos

Medium: VHS

Spielfilm

BRD/Polen, 1988

Freigabe: FSK ab 16 Jahren

Filmlänge: 60 Minuten

Keywords: Werte, Hilfe

Filmkatalog

Leihanfrage

Leihbedingungen

Dekalog, 10

(Zehntes Gebot: "(Du sollst nicht begehren nach seinem...) Sklaven, Rind, Esel oder was er sonst noch hat.")

Produktion

SFB, Poltel

Regie

Krzystof Kieślowski

Drehbuch

Krzystof Kieślowski,

Musik

Zbigniew Preisner

Darsteller

Jerzy Stuhr, Zbigniew Zamachowski

Zwei Brüder wollen die Briefmarkensammlung ihres verstorbenen Vaters komplettieren; einer gibt dafür sogar seine Niere.

Die Brüder Jerzy und Artur erben von ihrem Vater eine Briefmarkensammlung, die, wie sich herausstellt, einen unschätzbaren Wert besitzt. Sie versuchen deshalb, die Wohnung zu sichern. Um einen Markensatz zu komplettieren und dessen Wert zu erhöhen, ist Jerzy gar bereit, der kranken Tochter des Markenhändlers seine Niere zu übertragen. Als Artur den Bruder aus dem Krankenhaus abholt und die neue Marke präsentiert, muß er zugleich gestehen, daß die Wohnung ausgeraubt und alle anderen Marken verloren sind.

Top

Impressum

--