Bild & Icon: Filmkommunikation - Anspruchsvolles Kino in Thüringen

Katalogeintrag

Technische Infos

Medium: VHS

Stummfilm s/w

USA, 1917

Freigabe: FSK o.A.

Filmlänge: 90 Minuten

Keywords: Filmgeschichte

Filmkatalog

Leihanfrage

Leihbedingungen

Charlie Chaplin 4

(Auf frischer Tat / Entführung / Die Bank / Der Abenteurer)

Produktion

The Essanay Film Manufacturing Company, Mutual Company

Produzent

Jesse T. Robbins

Regie

Charles Chaplin

Drehbuch

Charles Chaplin

Kamera

Harry Ensign, Roland Totheroth

Darsteller

Charles Chaplin, Edna Purviance, Leo White, Bud Jamison, Fred Goodwins, Lloyd Bacon, Paddy McGuire, Billy Armstrong, Charles Insley, Marta Golden, Eric Campbell, Albert Austin, James T. Kelley, Henry Bergman, John Rand, Wesley Ruggles, Frank J. Coleman, Loyal Underwood, Janet Miller Sully, Carl Stockdale, Lawrence A. Bowes, Carrie Clark Ward, Toraicni Kono, May White, Monta Bell

Gerade aus dem Gefängnis entlassen, lässt sich Charlie durch einen früheren Mitgefangenen wieder zu einem Einbruch verleiten. Die Dame des Hauses, bei der eingebrochen wird, ruft die Polizei. Sie findet aber so viel Gefallen an Charlie, dass sie ihn, als die Polizei anrückt, als ihren Mann ausgibt und ihn überdies noch reich beschenkt.
Auf der Suche nach einem Mädchen begegnet Charlie der schönen Edna, die er entführen will, weil sie beabsichtigt, einen Grafen zu heiraten. Er präsentiert sich ihrem Vater zunächst selbst als Graf, nimmt dann beim Auftauchen des echten Grafen den Kampf mit ihm auf und entführt Edna schließlich.
Der in einer Bank arbeitende "Mädchen für alles" Charlie ist in die hübsche Sekretärin Edna verliebt, diese aber in den Kassierer. Im Traum vereitelt Charlie einen Überfall, sein Rivale wird gekündigt, und Charlie sieht sich am Ziel - am Ende hält er jedoch nur den Mop im Arm.
Der entsprungene Sträfling Charlie kann eine wohlhabende Frau und ihre Tochter vor dem Ertrinken retten und wird aus Dank von ihnen aufgenommen. Die Freiheit dauert jedoch nicht lange an, die Polizei findet ihn und inhaftiert ihn erneut.

Kritik:
" 'Die Entführung' ist der fünfte Film in Chaplins Serie für die Essanay-Company. [...] Der Film wurde am 1. April 1915 uraufgeführt."
Quelle: Videofilm-Prolog
" 'Die Bank' ist Chaplins zehnter Film für die Essanay-Company. Mit mehr als einem Hauch von Pathos und den überraschenden Wendungen, die wesentlichen Elemente seiner Arbeit, ist dieser Film einer der Besten der Essanay-Serie.
Er wird in einer Fassung gezeigt, in der er am 9. August 1915 uraufgeführt wurde."
Quelle: Videofilm-Prolog


Materialien zum Film:
"Police" wurde am 27. Mai 1916 durch die Essanay-Company uraufgeführt.
" 'Die Entführung' ist der fünfte Film in Chaplins Serie für die Essanay-Company. [...] Der Film wurde am 1. April 1915 uraufgeführt."
Quelle: Videofilm-Prolog
" 'Die Bank' ist Chaplins zehnter Film für die Essanay-Company. Mit mehr als einem Hauch von Pathos und den überraschenden Wendungen, die wesentlichen Elemente seiner Arbeit, ist dieser Film einer der Besten der Essanay-Serie.
Er wird in einer Fassung gezeigt, in der er am 9. August 1915 uraufgeführt wurde."
Quelle: Videofilm-Prolog
" "Der Abenteuerer" war Chaplins letzter Film für die Mutual-Company, hergestellt im Juli 1917, uraufgeführt am 17. Oktober des gleichen Jahres. Dieser Film ist der populärste von den 12 Filmen, die Chaplin für Mutual herstellte." (Videofilm-Prolog)

Top

Impressum

--