Bild & Icon: Filmkommunikation - Anspruchsvolles Kino in Thüringen

Aktuelles

TÖCHTER OHNE VÄTER

Dokumentarfilm von Andreas Fischer Deutsch

(Deutschland 2016, 90 Minuten, DCP, BD, DVD)
Inhalt: Während und nach dem 2. Weltkrieg wuchs rund ein Drittel aller Kinder ohne Vater auf. Die Folgen einer solchen Kindheit wurden lange Zeit nicht wahrgenommen, oder sie waren tabu. Diese Kinder sind heute im Rentenalter, und viele setzen sich jetzt erstmals mit ihrem Schicksal auseinander. Welche Spuren hinterlässt das Leben ohne Vater? Was macht Vaterlosigkeit mit einem Menschen?
Tel.: +49 (0) 172 3011330 | E-Mail: info@moraki.de

Nominierungen für den SPiXEL 2017

41 Einreichungen aus 10 Bundesländern

Am 13. Juni vergeben die Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) und die Deutsche Kindermedien-stiftung GOLDENER SPATZ bereits zum zwölften Mal den SPiXEL – den PiXEL-Award für Fernsehproduktionen von Kindern. Ausgezeichnet werden Sendungen und Beiträge, die von Kindern im Alter von 8 bis 14 Jahren weitgehend selbstständig produziert wurden und in denen die Ideen und Sichtweisen der jungen Fernsehmacher besonders gut wiedergegeben werden.
Besonders auffällig sind zahlreiche überraschende Wendungen.

Nominiert für den SPiXEL 2017 sind folgende zehn Beiträge:
„Remis“MC Movie von Latücht - Film & Medien e.V., Neubrandenburg
„Hyperchlorid“Klasse 6c des Zabel-Gymnasiums, Gera
„The Secret Card“KUHlisse des Thüringer Medienbildungszentrum, Tanna
„Marlon sagt die Wahrheit“die Unter- und Mittelstufe der Schule "Am Wallberg", Neuburg
„Schatten im Herzen“Stopp-Motion Gruppe des Mitteldeutschen Mediencamps der Thüringer Landesmedienanstalt, Medienanstalt Sachsen-Anhalt und Sächsischen Landesmedienanstalt, Heubach
„Seleukia“Stop-Motion-Arbeitsgemeinschaft der Edith-Stein-Schule, Erfurt
„Ein wundersamer Sommertag“ASB Hort von Latücht - Film & Medien e.V., Neubrandenburg
„JUZ - TV Sommerausgabe 2016“Redaktionsgruppe JUZ-TV des Jugendzentrums, Papenburg
„Die Flötenschule“AG Neulandfilm der Pfortener Schule + Filmclub Gera-Pforten e.V., Gera
„Von Wäldern und Ufo's - 800 Jahre Burg Schönfels“Kinder- und Jugendverein Pleißental e.V., Lichtentanne

LUCAS - Internationales Festival für junge Filmfans

Einreichfrist verlängert bis zum 12.05.

LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans präsentiert in seinem Programm Filme, die sowohl ästhetisch als auch inhaltlich innovativ sind. Zwei Preise in Höhe von 2.000 Euro werden vergeben.
Die Filme dürfen noch nicht im Rahmen eines anderen Festivals oder öffentlichen Events in Deutschland präsentiert worden sein. Sie dürfen darüber hinaus nicht im Internet veröffentlicht worden sein. Sie dürfen darüber hinaus nicht im Internet veröffentlicht worden sein.

Internationaler Bürgermedienpreis 2017 - Preisverleihung in Münster

Die feierliche Preisverleihung findet am 6. Mai ab 19:30 Uhr im Bennohaus Münster statt.

„Kulturelles Erbe – Erinnerung an die Vergangenheit, Schlüssel für die Zukunft“ – unter diesem Motto steht der Internationale Bürgermedienpreis 2017, den das Bürgerhaus Bennohaus Münster und das European Youth4Media Network an engagierte Filmemacher und Aktive der Bürgermedien weltweit verleihen. Eine Fachjury vergibt im Rahmen des Wettbewerbs Preise für die Formate Video (1.Platz 700 €) und Audio (1.Platz 300€). Der Preis wird gefördert vom Arbeitskreis Ostviertel e.V., dem Verein "Open Channels for Europe" und dem Bundesverband Bürger- und Ausbildungsmedien.

TSCHICK gewinnt den EFA Young Audience Award 2017

Europaweit wählten Kinderjurys mit insgesamt 2.000 Mädchen und Jungen in 31 Ländern den deutschen Film von Fatih Akin zum Gewinner

In Erfurt liefen mit der Preisverleihung alle Fäden zusammen
Allein in Erfurt, mit dem GOLDENEN SPATZ als Co-Veranstalter und Gastgeber der Preisverleihung am Abend, sichteten und bewerteten mehr als 50 Mädchen und Jungen aus den Städten Erfurt, Gera und Umgebung.
Zum Abschluss des Tages wurden hier die nationalen Ergebnisse aller Städte live per Videokonferenz bekannt gegeben und der Europäische Kinderfilmpreis verliehen.

DIE VERGESSENE ARMEE

Kinostart: 8. Juni 2017

Die Filmemacherin Signe Astrup hat sich mit ehemaligen Angehörigen der „vergessenen Armee“ getroffen. Einige von ihnen haben sich bis heute nicht mit dem Ende der DDR abgefunden und sehen sich noch immer dem sozialistischen Fahneneid verpflichtet. DIE VERGESSENE ARMEE erzählt von ehemals stolzen Soldaten, die heute als Müllmänner arbeiten oder seit Jahren ohne Beschäftigung sind, von lebenslangen Enttäuschungen, vergilbten Idealen und verdrängter Schuld.

Einladung 52. Werkstatt der Jungen Filmszene

Am Samstag, den 03. Juni, um 20:00 Uhr präsentiert die Werkstatt Filme aus dem Festivalprogramm in der Caligari FilmBühne in Wiesbaden.

Die Regisseurinnen und Regisseure stellen ihre Filme im Rahmen der Veranstaltung persönlich vor. Nach der Präsentation der Filme lädt die Junge Filmszene alle Gäste zu einem Getränk im Foyer ein.
Junge Filmszene im
Bundesverband Jugend und Film e.V.
Neue Adresse ab 13.06.:
Fahrgasse 89
60311 Frankfurt am Main

Bundes.Festival.Film

23.-25.06. Mainz

Das Bundes.Festival.Film zeigt die besten Produktionen aus den Bundeswettbewerben Deutscher Jugendfilmpreis und Deutscher Generationenfilmpreis.

Deutscher Filmpreis für ‚besonderen Kinderfilm‘ AUF AUGENHÖHE

Großer Erfolg für die Initiative ‚Der besondere Kinderfilm‘: AUF AUGENHÖHE gewinnt die begehrte LOLA in der Kategorie „bester Kinderfilm“

„Der deutsche Kinderfilm befindet sich derzeit in Bestform."
AUF AUGENHÖHE wurde im Rahmen der Initiative ‚Der besondere Kinderfilm‘ im Jahrgang 2014/15 gefördert und ist neben WINNETOUS SOHN (BKF 2013-14) und ENTE GUT! MÄDCHEN ALLEIN ZU HAUS (BKF 2013-14) bereits der dritte Film, der in den Kinos gestartet ist. Der renommierte Deutsche Filmpreis – die LOLA – ging am Freitagabend, 28. April, in Berlin für den besten Kinderfilm an das Produzenten-Duo Martin Richter und Christian Becker.

Binationale Fortbildung „Geschichte und Erinnerung in internationalen Jugendbegegnungen“

für die deutsch-französische Fortbildung "Diversitätsbewusste Haltung in der Jugendarbeit" vom 12. bis 16.Juni 2017 in Nevers (Frankreich) sind noch Plätze frei!

Inhalte
In Jugendbegegnungen zwischen Deutschland, Frankreich und ggfs. einem weiteren Land spielen Geschichte und Erinnerung eine bedeutende Rolle, egal ob sie bewusst behandelt werden oder in den Diskussionen zwischen den Teilnehmenden zum Vorschein kommen.
Wie beim interkulturellen Lernen setzt das historische Denken eine Offenheit für das Unbekannte und eine kritische Betrachtung der eigenen Perspektive voraus.

25. Deutsches Kinder-Medien-Festival "Goldener Spatz"

11.-17.06. Gera

Beim "Goldenen Spatz" spielen Kinder eine herausragende Rolle: 3 Kinderjurys, in denen Mädchen und Jungen im Alter von 9 bis 13 Jahren aus Deutschland und Nachbarländern vertreten sind, vergeben die Hauptpreise - die "Goldenen Spatzen" für die besten Film- und Fernsehbeiträge, das beste Onlinespiel sowie die überzeugendste Webseite und TV-Webseite für Kinder. Weitere Preise vergibt eine Fachjury.
Veranstalter: Deutsche Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ

Personalwechsel bei LUCAS Internationales Festival für junge Filmfans

Julia Fleißig, bisher Leiterin der SchulKinoWochen Hessen, übernimmt die Festivalleitung und freut sich auf ein spannendes Programm zur 40. Ausgabe des Festivals vom 1. bis 7. Oktober 2017

Bei LUCAS Internationales Festival für junge Filmfans gibt es einen Wechsel an der Spitze: Julia Fleißig, bisher Leiterin der SchulKinoWochen Hessen, übernimmt ab sofort die Leitung des ältesten deutschen Filmfestivals für Kinder und Jugendliche. Die Filmwissenschaftlerin löst die Filmemacherin und Produzentin Cathy de Haan ab, die sich nach ihrem Engagement bei LUCAS jetzt wieder verstärkt auf eigene Projekte konzentrieren will. Gleichwohl bleibt de Haan LUCAS beratend verbunden.

Das Filmprojekt „Der Marktgerechte Mensch“

Die Misere des marktgerechten Wettbewerbs im Deutschen Gesundheitswesen

Vor gut 20 Jahren wurde auch den gesetzlichen Krankenversicherungen die Auflage gemacht, untereinander in einen Wettbewerb einzutreten. Sie sollen sich seither über lukrative Angebote und die Höhe des Beitrags gegenseitig Mitglieder abwerben und dabei die Kosten senken. Letzteres hat aber nicht funktioniert, weil jetzt Krankenversicherungen wie Großkonzerne agieren: Sponsoring von Fußballvereinen und hochbezahltes Management, wo vorher Verwaltungsbeamte ihren Dienst versahen.

Impressum

--