Bild & Icon: Filmkommunikation - Anspruchsvolles Kino in Thüringen

Aktuelles

Deutscher Filmpreis für ‚besonderen Kinderfilm‘ AUF AUGENHÖHE

Großer Erfolg für die Initiative ‚Der besondere Kinderfilm‘: AUF AUGENHÖHE gewinnt die begehrte LOLA in der Kategorie „bester Kinderfilm“

„Der deutsche Kinderfilm befindet sich derzeit in Bestform."
AUF AUGENHÖHE wurde im Rahmen der Initiative ‚Der besondere Kinderfilm‘ im Jahrgang 2014/15 gefördert und ist neben WINNETOUS SOHN (BKF 2013-14) und ENTE GUT! MÄDCHEN ALLEIN ZU HAUS (BKF 2013-14) bereits der dritte Film, der in den Kinos gestartet ist. Der renommierte Deutsche Filmpreis – die LOLA – ging am Freitagabend, 28. April, in Berlin für den besten Kinderfilm an das Produzenten-Duo Martin Richter und Christian Becker.

Der Filmclub-Comma Gera zeigt in in der kommenden Woche bereits am Dienstag 24.10. um 17 Uhr & 20 Uhr...

in Kooperation mit dem Fachdienst Gesundheit der Stadt Gera u. unisono anlässlich der WOCHE DER SEELISCHEN GESUNDHEIT "DIE BESTE ALLER WELTEN"

Österr./Dt. 2017, 98 Min., Regie: Adrian Goiginger
Der Film ist eine besondere Geschichte zwischen einem Jungen und seiner Mutter, die ihren Sohn über alles liebt und doch so gefangen ist in ihrer Sucht. Durch die einzigartige Liebe zueinander wird ihr Leben nicht nur erträglich, vielmehr erschaffen sie sich ihre eigene Welt - "Die beste aller Welten.“ Die Geschichte basiert auf wahren Ereignissen und gewann bei der Berlinale 2017 den neuen Kompass-Perspektive-Preis für den besten Film des Programms.

CLASH von Mohamed Diab ab 19.10. bundesweit in den Kinos

ÄG/DE/FR 2016 – 95 Min. – Farbe – 1.85 - FSK: TBC

Sprache: Arabisch – OmU/Synchrofassung
Der packende Thriller des ägyptischen Regisseurs Mohamed Diab eröffnete 2016 die Sektion "Un Certain Regard" auf den Filmfestspielen von Cannes.
„Der Ägypter Mohamed Diab skizziert die Unruhen während der Mursi-Herrschaft in einer perfekten Miniatur. Trotz des eingeschränkten handlungsraues - der ganze Film spielt in einem Polizeitransporter - öffnet er den Blick.“ - Frank Schnelle, epd Film

Binationale Fortbildung „Geschichte und Erinnerung in internationalen Jugendbegegnungen“

für die deutsch-französische Fortbildung "Diversitätsbewusste Haltung in der Jugendarbeit" vom 12. bis 16.Juni 2017 in Nevers (Frankreich) sind noch Plätze frei!

Inhalte
In Jugendbegegnungen zwischen Deutschland, Frankreich und ggfs. einem weiteren Land spielen Geschichte und Erinnerung eine bedeutende Rolle, egal ob sie bewusst behandelt werden oder in den Diskussionen zwischen den Teilnehmenden zum Vorschein kommen.
Wie beim interkulturellen Lernen setzt das historische Denken eine Offenheit für das Unbekannte und eine kritische Betrachtung der eigenen Perspektive voraus.

Mit SIEBZEHN im NIRGENDWO oder doch lieber auf die REBEL HIGH SCHOOL?

Die vielseitige Jugendfilmreihe beim GOLDENEN SPATZ

Am 11. Juni startet das Festival GOLDENER SPATZ. Dabei wird das Programm mit seinen 84 Veranstaltungen vom 11. bis 14. Juni in der UCI KINOWELT Gera und vom 14. bis 17. Juni im CineStar Erfurt nicht nur die besten Film- und Fernsehproduktionen für Kinder, Schulklassen und Familien präsentieren, sondern auch eine anspruchsvolle Jugendfilmreihe zeigen.
Das Jugendprogramm beim GOLDENEN SPATZ zeigt Jugendliche, die vor Entscheidungen stehen.

"Auf der Suche nach dem letzten Juden in meiner Familie"

Die Berliner Filmemacher begleiten den politischen Film auf einer Reise durch Deutschland.

"Der Film zeigt, wie Gedenkarbeit funktionieren könnte, wenn Zeitzeugen nicht mehr zur Verfügung stehen."
Martin Westphal, Leiter der VHS Delmenhorst.
Ein junger Beitrag der 3. Generation zur Erinnerungskultur & Familienforschung.
Silvia Holzinger und Peter Haas
2013, GER/AUT, 66 Minuten, DCP-deutsch
2.500 Zuschauer in mehr als 50 Städten!

„Zukunftsträume“ ist Thema der fünf prämierten Serienideen

von ‚Formate aus Thüringen‘ 2017/18

Gewinnerprojekt „findher“ aus viertem Jahrgang steht kurz vor der Realisierung: Drehstart des Serienpiloten noch in diesem Jahr geplant
Im fünften Jahrgang der Initiative ‚Formate aus Thüringen‘ erhalten fünf Serienkonzepte für Kinder und Jugendliche jeweils 15.000 Euro für eine Weiterentwicklung ihrer Idee. Fünf Konzepte wurden für eine Weiterentwicklung prämiert. Themenschwerpunkt im neuen Jahrgang sind vor allem die Zukunftsträume der jungen Zielgruppe.

Die Preisträger der 1. Stufe des Jahrgangs 2017/18 sind:
Die Herrin der Ringevon Christian Rost I Produktion: Peter Helling, Mingamedia Entertainment GmbH (München)
Die Talentiertenvon Viktoria Alz und Kim Zimmermann I Produktion: Dennis Schanz, StickUp Filmproduktion (Berlin)
Jette erst recht!von Fee Krämer nach dem gleichnamigen Roman der Autorin I Produktion: Linda Kirmse, IGC Films GmbH (Berlin)
Robin und Rosa-ievon Iris Janssen I Produktion: Melanie Andernach, MADE IN GERMANY Filmproduktion GmbH (Köln)
Sparklevon Ulrike Lehmann I Produktion: Matthias Bazyli, ANDERTHALB Medienproduktion GmbH (Berlin)

16 Jahre doxs!: Das Programm 2017 ist online //

6. – 12. November 2017

Eine Woche lang feiert doxs! das Kino als Ort der Konzentration und Resonanz. Das Programm nimmt uns mit: auf die Jagd, auf die Straße, auf eine Insel; es schärft den Blick fürs Wesentliche. Acht der Festivalbeiträge sind für den Filmpreis GROSSE KLAPPE nominiert, neun Filme konkurrieren um den ECFA Documentary Award.
Erstmals für Kinder auf großer Leinwand zu bestaunen: Produktionen für Kinder, die Harun Farocki in den 1970er Jahren für den Norddeutschen Rundfunk realisiert hat.

ÜBERLEBEN IN NEUKÖLLN ab 23.11.2017 bundesweit im Kino

DE 2017 – 82 Min. – Farbe – FSK: TBC

Stefan Stricker, der sich Juwelia nennt, betreibt eine Galerie in Berlin Neukölln. Hier lädt er an jedem Wochenende Gäste ein, denen er schamlos aus seinem Leben erzählt und für die er poetische Lieder singt, die er mit seinem Freund aus Hollywood geschrieben hat. Neben Juwelia treffen wir andere Bewohner Neuköllns: den androgynen kubanischen Sänger und Tänzer Joaquin la Habana, der mit seinem Mann zusammenlebt. Seit fünf Jahren entwickelt sich Neukölln zum Hipster-Bezirk und Mekka für Spekulanten.

Besucherrekord beim 40. LUCAS-Filmfestival

Festivaltermin 2018: 20. bis 27. September 2018

Die 40. Ausgabe von LUCAS - Internationales Festival für junge Filmfans ging mit einem Rekordergebnis zu Ende: Rund 8.700 Besucher/innen kamen zu Filmvorstellungen, Gesprächen mit Filmschaffenden aus der ganzen Welt, Workshops und partizipativen Angeboten. Allein der Familientag am 3. Oktober lockte mehr als 1.600 Filmbegeisterte jeden Alters zu Film- und Mitmachangeboten ins Deutsche Filmmuseum.
Deutsches Filminstitut - DIF e.V.

Ausschreibung DFJW-Juniorbotschafte*rinnen

Die Ausschreibung des Netzwerkes der DFJW Juniorbotschafter*innen ist bereits eröffnet. Einsendeschluss ist der 25. August 2017.

wie jedes Jahr sucht das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) für 2017-2018 erneut 100 junge Menschen in Deutschland und Frankreich, welche die deutsch-französischen und trilateralen Begegnungen weiterentwickeln und eigene transnationale Projekte initiieren möchten.
Erstmalig werden in diesem Jahr auch 4 Juniorbotschafter*innen für die Unterstützung trilateraler Programme ausgewählt.
deutsch-französischer jugend.kultur.austausch

15. SchulKinoWoche in Thüringen

„Die Welt im Wandel“ ist das Schwerpunktthema der diesjährigen SchulKinoWoche

Auf bemerkenswerte Filme, anregende Gespräche, interessante Referenten und prominente Filmgäste dürfen sich die Schülerinnen und Schüler während der 15. SchulKinoWoche freuen, die in diesem Jahr vom 20. bis 24. November in Thüringen stattfinden wird.
VISION KINO – Netzwerk für Film und Medienkompetenz und die Deutsche Kindermedienstiftung GOLDENER SPATZ verlegen eine Woche lang den Unterricht für Schülerinnen und Schüler aller Altersklassen und Schulformen ins Kino.

Filmprojekt „Der marktgerechte Mensch“

"Den Menschen in Deutschland ging es noch nie so gut wie im Augenblick",

erzählte uns Wahlsiegerin Angela Merkel vor den Wahlen. Eine so gute Beschäftigungslage sei einfach einmalig. Wie es den Lohnabhängigen dabei geht, wie es um die Nachhaltigkeit ihrer Arbeit und ihres Lebens steht, scheint sie dabei nicht so sehr zu interessieren.
Helfen Sie mit, dass ein Film entsteht, der entlarvt wie im Interesse der Konzerne systematisch unverantwortlich mit unserer Gesundheit, mit Umwelt und Natur umgegangen wird.

Impressum

--